Über uns

Wir sind Frank und Annett Lehmann und kommen aus dem schönen Land Brandenburg. Daheim sind wir auf einem Bauernhof in Neu-Seeland OT Bahnsdorf.

Unser Dorf liegt zwischen Berlin und Dresden, am Rande des schönen Spreewaldes. Umgeben sind wir von vielen Seen, die durch den Tagebau entstehen bzw. entstanden sind. Schon jetzt gibt es den Senftenberger See mit seinem Naherholungsgebiet.

Hier wird einmal Europas größte künstlich angelegte Seenplatte entstehen.

Daher auch der Name Neu-Seeland !

Mit viel Liebe, Mühe und Ausdauer haben wir den Hof der Großeltern auf- , aus- und umgebaut und uns somit unseren Traum, das Leben mit und für unsere Tiere erfüllt.

 

Aber auch für die Zukunft bleibt viel Arbeit, da wir unsere Ideen noch nicht alle verwirklicht haben…

 

Wie sind wir auf den Hund gekommen?

Eigentlich ganz einfach!

Eines Tages, während meines Studiums in Tübingen, brachte unsere Dozentin ihren Hund mit. Ich habe ihn gesehen und war so was von begeistert … es war ein Australian Shepherd!

Wieder daheim erzählte ich meinem Mann Frank von meiner Begegnung mit diesem tollen Hund. So kam es das wir uns sehr lange über Bücher, Fachliteratur, Internet u.a. über diese Rasse informierten und die Welle der Begeisterung schwappte auch auf meinen Mann über. Die Entscheidung war gefallen, unser Familienzuwachs soll ein Australian Shepherd sein.

Aber woher nehmen?

Wenn man noch keine Ahnung in der ‘Branche’ hat und noch völlig unbeleckt ist. So makaber es sich auch anhören mag, aber hier könnten wir über unsere ‘tollen Erlebnisse’ als Welpeninteressenten berichten …,

aber das würde den Rahmen sprengen!

Wir entschieden uns für einen Aussie-Wurf von einem Pferdehof in Familienaufzucht. Als wir zum ersten Anschauen hinfuhren stand fest, die red merle Hündin soll es sein. Es war Sympathie und Liebe auf den ersten Blick.

So trat Kira in unser Leben und seit Juni 2005 ist nichts mehr wie es mal war !!!                      

 

Frank war nun ‘Hundepapa’, alles drehte sich um dieses Mädchen.

Er verbrachte die meiste Zeit mit ihr, ging zur Welpenschule, zum Hundesport usw. Immer wenn ich die beiden so sah dachte ich, dass ist ein tolles Team und man konnte fast ein bisschen neidisch werden.

 

Nach reiflicher Überlegung kamen wir zu dem Entschluss einen weiteren Aussie in unsere Familie zu holen. Für unsere Große war es super einen Kumpel zu bekommen und auch ich war bereit ‘Hundemama’ zu werden.

Wiederum nach langem Hin und Her, Kennenlernen vieler ’Züchter’ und Züchter, nach stundenlangen Telefonaten (meist einseitig) und Belehrungen und Bevormundungen, ständigem Rauf und Runter lernten wir eine Züchterfamilie kennen, die uns den Glauben an uns und den Aussie nicht verlieren ließen! Durch sehr gute und intensive Gespräche (persönliche Kontakte) konnten wir dann im Mai 2006 unsere blue merle Hündin Arwen in die Arme schließen.   

 

Einen ganz besonderen Dank gilt hier dem Züchterpaar Erika Buchner & Norbert Gaukler.

Durch Euch konnten und können wir soviel über den Aussie erfahren und lernen. Ihr steht uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Danke für Euer Vertrauen, schön das es Euch gibt!!!

Über Erika und Norbert sind wir auch zu den Conformation Shows gekommen. Dort konnten wir unsere Arwen erfolgreich vorstellen.

 

In diesem Zusammenhang lernten wir Bettina und Ralf ( RT Aussies ) kennen. Und es kam wie kommen musste, im Mai 2007 holten wir dann unser drittes Aussie-Mädchen zu uns nach Hause. Und so haben wir unser Rudel vervollständigt.